Gault&Millau Auszeichnungen

Gault&Millaus Top-150! Die Schweizer Winzer werden immer besser

Gault&Millaus Top-150! Die Schweizer Winzer werden immer besser

GaultMillau Newsletter vom 8. November 2020 (Zitat):

Schweizer Wein war nicht so mein Ding – bis mich Geny Hess vor 30 Jahren in den Keller seines Engelberger Hotels sperrte, uns ein paar Flaschen und mir die Augen öffnete. Er fuhr scharfes Geschütz auf damals: Chardonnay und Pinot Noir von Gantenbein, Süsswein von Chappaz. Ich war begeistert und Geny Hess fortan mein verlässlicher Guide durch die Schweizer Weinberge. Geny wurde Weinkolumnist in allen von mir geleiteten Magazinen und ist auch Präsident der GaultMillau-Weinjury. Zum letzten Mal leider, denn er will aus Altersgründen zurücktreten. Immerhin hat er die Nachfolge gut geregelt: Sohn Geny Hess jun. übernimmt.
 
Was tun, wenn die Schweizer Winzer immer besser werden? Wir sind mit einer Liste der «Top-100» gestartet, müssen jetzt aber ein zweites Mal erhöhen. Weil die «alten» Spitzenwinzer keine Schwächen zeigen. Weil junge Önologen wuchtig an die Spitze drängen. Weil gerade auch in der Deutschschweiz beeindruckende Fortschritte erzielt wurden. Jetzt präsentierten wir die «Top-150». Das ist ein Kompliment an die ganze Schweizer Weinszene.
 
Ich gehöre der Weinjury nicht an; das überlasse ich Experten aus allen Landesteilen, die deutlich mehr verstehen als ich und gnadenloser degustieren. Aber ich bin als stiller Beobachter dabei, gewissermassen zur persönlichen Weiterbildung. Dass es ein paar junge Winzer neu in die Bestenliste geschafft haben, deren Flaschen längst auch in meinem Keller liegen (Sandrine Caloz, Jan Domenic Luzi, Manuel Tresch, Terreni alla Maggia), hat mich gefreut.
 
Die 150 besten Schweizer Winemaker stellen wir am 16. November vor; dann erscheint der neue Guide GaultMillau. Hier verraten wir schon mal, welche 26 Winzerinnen und Winzer es erstmals auf unsere Liste geschafft haben.

Urs Heller,
Chefredaktor GaultMillau Schweiz
 
 


 

Gault&Millau kürt Thaler Jungwinzer Roman Rutishauser zum «Rookie of the Year 2019»

Die Weine des Thaler Winzers Roman Rutishauser verblüffen laut Experten des Gault&Millau mit ihrer hohen Qualität. Sie zeichnen ihn für sein engagiertes und aussergewöhnliches Schaffen aus.

(Rudolf Hirtl, St.Galler Tagblatt)

 

Den Tagblatt-Artikel und weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

St.Galler Tagblatt, Artikel vom 30.8.2018

GAULT&MILLAU, die 19 besten Winzer in der Deutschschweiz

Die Liste! Die 125 besten Schweizer Winzer

Swisswine, Artikel zu Gault&Millau Auszeichnungen an Schweizer Winzer

Swisswine, Gault&Millau hat die 125 besten Schweizer Winzer erkoren

Zurück